DCI & SAN profitieren von WDM

Trigon AG

WDM-Technologie verbindet Rechenzentren über weite Distanzen, ausfallsicher und mit hoher Bandbreite.

Warum SAN Storage Area Networks von WDM profitieren

WDM-Technologie verbindet Rechenzentren. Zum Beispiel zu einem Storage Area Network (SAN). Ein Highspeed-Netzwerk, das verschiedene Arten von Speichergeräten miteinander verbindet. In einem SAN-Netzwerk greifen also mehrere Server auf Storage-Kapazitäten und -Funktionen zu. Die Storage Area Networks (SAN), die wir zum Beispiel zwischen Netapp-Servern bauen, haben die Aufgabe, grosse Datenmengen parallel und in hoher Geschwindigkeit zu übertragen.

Damit ein Datenabgleich innert Nanosekunden erfolgen kann, kommt für diese Netzwerke meist die Fibre-Channel-Technologie zum Einsatz. Nicht nur Storage Area Networks sind passende Use Cases für WDM-Lösungen. Auch Grossfirmen und Carrier profitieren.

 

Warum Datacenter Interconnect auf WDM zählt

Unter DCI oder Datacenter Interconnect wird die Verbindung von Rechenzentren aller Art verstanden. Neben der Fibre-Channel-Technologie kann dabei auch Ethernet (IP) zum Einsatz kommen. Beispiele sind:

  • Internet-Feed; die Anbindung der Rechenzentren an die Aussenwelt
  • Verbindung von Servern, die an verschiedenen Standorten Daten verarbeiten (Cluster-Verbindungen)
Vorteile für DCI & SAN
Checked

Geschwindigkeit

Datenabgleich in Nanosekunden dank Fibre-Channel

Checked

Bandbreite

Parallel grosse Datenmengen übertragen

Checked

Distanz

Weite Entfernung zwischen den Rechenzentren

Checked

Redundanz

2-Wege-Führung für Ausfallsicherheit

Rinaldo Zanella

Mitgründer und CEO Interessiert? Welche DCI-Herausforderungen dürfen wir für Sie meistern?